KTB-Infoheft

76 winnen wollten. Er übergab bereits mit deutlichem Vorsprung auf Enno, der ihn kontinuierlich ausbaute. Auch der Wechsel auf Joshi klappte super, ebenso wie der auf unseren Schlussläufer Jakob, der den Staffelsieg ungefährdet nach Hause lief. Mit 1:43,98min. hatten die Jungs über 6s Vorsprung auf Vizemeister Rönnau. Das war der krönende Abschluss eines erfolgreichen Tages. Am Sonntagmorgen waren die Mädchen wieder dran. Zu Hannah, Charlotte und Cara starteten nun auch Lilly Wäscher, Linn Kutscher und Leandra Schwarze. Lilly und Linn starteten als erstes über die 60m Hürden. Cara konnte leider wegen Wadenschmerzen nicht antreten. Lilly stellte eine neue Bestleistung auf. Sie lief in 11,52s ins Ziel. Linn lief ebenfalls in neuer Bestzeit ins Ziel. 11,16s brachten ihr den Einzug ins Finale der besten acht. Im Endlauf konnte sie nicht ganz an die Zeit aus dem Vorlauf anknüpfen, aber der achte Platz war ein respektables Ergebnis. Im Anschluss waren Charlotte und Hannah dran. Mit 10,62s (Charlotte) und 10,80s (Hannah) gelang beiden zum ersten Mal eine Zeit unter 11s und der Sprung in den Endlauf, indem beide wieder unter 11s blieben und die Plätze sieben (Charlotte) und acht (Hannah) belegten. Beim Kugelstoßen starteten Cara und Linn in der W14 sowie Hannah und Lea in der W15. Während Linn der erste Stoß über 7m überhaupt gelang und sie sich am Ende mit 7,35m über die Silbermedaille freute, blieb Cara mit 7,04m fast einen Meter unter ihrer Bestleistung und belegte Platz 3. Auch Hannah (7,87m) und Lea (7,10m) kamen an diesem Tag nicht und nicht ganz an ihre Bestleistungen heran. Sie landeten auf dem 6. und 7. Platz. Den Schlusspunkt für die Mädchen setzte Charlotte mit ihrem ersten Lauf über 300m. In einem bravourösen Rennen lief sie in 48,54s als zweite ins Ziel und hatte sichtlich Spaß an dieser Distanz.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTczNTM1