KTB-Infoheft

71 über eine spektakulär aussehende blaue Bahn. Neben den vielen gemeinsamen Trainingseinheiten wurden viele gemeinschaftliche Aktivitäten unternommen. Bei einer Stadtrally mit anschließendem Eis essen oder beim Fußball spielen am Strand merkte man, wie sich eine geschlossene Einheit formierte. Abends saßen die Jugendlichen, nachdem man sich dank der hervorragenden Kochkünste von Klaus gestärkte hatte, noch gemeinsam zusammen und spielten diverse Gesellschaftsspiele. Der trainingsfreie Dienstag wurde für einen Ausflug nach Venedig genutzt. Da es für viele der erste Ausflug nach Venedig war, waren viele nach etlichen Stunden des Sightseeings beeindruckt von dieser schönen Stadt und ihren vielen kleinen verwinkelten Gassen und den unzähligen Brücken. Doch auch diese schöne Zeit endete irgendwann und so ging es am Tag vor Ostern zurück nach Kiel. Es war für alle Beteiligten eine wirklich schöne Reise, bei der viel trainiert, aber auch viel gemeinsam unternommen und gelacht wurde, so dass alle glücklich aber auch erschöpft in Kiel ankamen. Eine solche Reise wäre ohne die intensiven und zeitraubenden Vorbereitungen von Martina nicht möglich gewesen. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es auch weiter, um sich den letzten Feinschliff für die anstehende Sommersaison zu holen. Der erste Formtest erfolgte dann am 30.04 bei der eigenen Bahneröffnung, welche fast 350 Teilnehmer beinhaltete und erneut das größte Sportfest in Schleswig-Holstein war. Nur durch ein breites Helferteam und viele engagierte Menschen war es möglich ein solches Sportfest wieder durchzuführen. Jeder, der nicht an den Start gehen konnte, half fleißig mit und war somit ein unverzichtbares Teil der gesamten Veranstaltung. Auch die sportlichen Leistungen waren zum Start sehr gut. Nach längerer Wettkampfpause meldeten sich einige Sportler zurück im Wettkampfgeschehen. Linnea warf den Diskus auf 25,42 m und stoß die Kugel auf 9,39m, was zwei neue Bestleistungen bedeutete. Tabea nahm den Speer in die Hand. Dieser wollte diesmal

RkJQdWJsaXNoZXIy MTczNTM1