KTB-Infoheft

62 Mittagessen im Hotel, bevor am Nachmittag die zweite Trainingseinheit bevorstehen sollte. Doch es kam alles ganz anders, das Wetter schlug um, wodurch die Jugendgruppe gezwungen war, ihr Training anders zu gestalten, indem sie ein Tabata Workout selbst erarbeitete. Die Erwachsenengruppe musste hingegen im strömenden Regen ihre Läufe im Park absolvieren. So endete der Tag mit einem schönen Spieleabend. Der darauffolgende Tag wurde wieder sonnig. Sonntag 10.4.22 – Nike Nach der 1. Herausforderung der Treppe, welche mit einer Art „alte Dame-Muskelkater-Kombi“ gemeistert wurde, begann der Tag mit dem Frühstück. Gestärkt von unterschiedlichsten Speisen, unter anderem das von Martina geliebte Nusspli, begaben sich die teilweise krabbenroten Athlet*innen in ihre Trainingshabitate. Vorab wurden von den älteren Athlet*innen noch die 3 Weinflaschen in den Glascontainer gegeben, sowie 2 Bierflaschen auf den Boden fallen gelassen. Am Abend, nach den Trainingseinheiten 1 und 2, belohnt Klaus die Athlet*innen mit einer leckeren Gnocchi-Pfanne und Gemüsebeilagen. Nach ein paar Beratungen über Essen, Martinas Biographie und Kuhkampfgeschichten, sowie Werwolfrunden entfaltete sich der Geruch von dem im Gemüsetopf vorhandenen Kohl in Form von Gasen aus dem Topf, sowie Gasen aus anderen Gegenden. Müde und leicht benebelt von den Dämpfen gingen die Athleten schlafen. Montag 11.4.22 - Sophia und Line Wer hat den Kohl gegessen? Der Tag begann wie jeden Morgen mit einem Ameisencheck…. glücklicherweise hat das lungenverätzende Gift seinen Job getan und es waren keine lebenden Ameisen mehr vorhanden. Stattdessen begann eine Leichenplage. Danach konnte man jedoch das lecker Frühstück genießen…da-

RkJQdWJsaXNoZXIy MTczNTM1