KTB-Infoheft

5 GESCHÄFTSSTELLE Hoffnungsvoll starteten wir ins neue Jahr. Der Mitgliederzulauf hielt kontinuierlich an und ein Sportverbot schien auch nicht in Sicht. Dennoch waren und sind wir von der uns bekannten “Normalität“ noch weit entfernt. Immer mehr Freunde, Bekannte und Sportler infizierten sich mit dem Corona Virus. So kam es zu vielen Trainingsausfällen und auch die Zurückhaltung in „volle Stunden“ zu gehen, oder den normalen Sportbetrieb wieder aufzunehmen, war deutlich zu merken. So hatten wir alle Hände voll zu tun, die Ausfälle zu kompensieren, Vertretungen zu gewährleisten und für Ersatz zu sorgen. Wenn dies nicht immer gelang, hofften wir auf das Verständnis unserer Mitglieder. Letzteres hatten wir auf unserer Seite, denn über den Zulauf an Mitgliedern können und wollen wir uns nicht beschweren. So liegt der derzeitige Mitgliederbestand bei 2200 zu 1650 vor einem Jahr, während der Pandemie. Nun gab und gibt es die Herausforderung, allen auch das gewünschte Sportangebot zu ermöglichen. Nicht nur die Platzkapazitäten, sondern auch weiterhin kompetente Übungsleiter*innen zu finden, die hier einen guten Job machen. Wir können aus unserer Sicht nur bestätigen, dass wir auch hier viel Glück mit unserem Team haben. Ein großer Punkt ist die Nutzung der neuen Halle an der Hebbelschule. Hier wäre eine Möglichkeit gegeben die vollen Kurse, die derzeit nur mit Warteliste angeboten werden können, durchzuführen. Dieses Ziel scheint in naher Zukunft möglich. Wir wissen zwar noch nicht die genaue zeitliche Kapazität, die uns zugeteilt wird, allerdings hoffen wir bald auf neue Angebote mit evtl. noch neuen Trainer*innen, die wir gerade suchen. Auch die Leichtathletik hat sich nach der Auflösung der SG mit dem TSV Kronshagen gut aufgestellt und vor allem im Nachwuchsbereich ein breites Angebot mit vielen tollen Trainer*innen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTczNTM1