KTB-Infoheft

46 Im Sommer haben wir, neben unserem normalen Fitnessangeboten, wieder einige Angebote im Rahmen von Sport im Park angeboten. Sport im Park ist eine kostenlose Initiative vom Landessportverband S.H. als Maßnahme zur Gesundheitsförderung und Prävention in der freien Natur. Es ist für Mitglieder, aber lädt besonders auch Nicht-Mitglieder und Interessierte ein, kostenlos daran teilzunehmen. In diesem Rahmen fanden von Ende April bis August/September Qi-Gong mit Dominique und Fitnessband-Workout mit Nils im Forstbaumschulenpark sowie Nordic Walking mit Martina ab dem Vereinsheim und Yoga am Morgen zuerst mit Emily und dann mit Ayleen auf einer Wiese an der Kiellinie statt. Leider hat uns Emily zum Sommer hin verlassen, weil sie nach ihrer Ausbildung nach Hamburg gezogen ist. Emily hatte Rundum Fit, Bodytoning und Yoga geleitet und durch ihr positives Auftreten und ihr Engagement viel Innovatives zum KTB beigetragen. Es ist seit der Coronakrise nicht leicht neue ÜbungsleiterInnen zu finden. Viele scheinen sich umorientiert zu haben. Nach langem Suchen und einigen Fehlanläufen konnten wir Saskia, als Auszubildende des Instituts für Gymnastik und Tanz, für Bodytoning am Montag gewinnen. Dieser Kurs findet mittlerweile, wie einige Kurse, durch den Mensabau in der Hardenbergschule bereits in der Hebbelgymnastikhalle statt. Emilia hat einen Studienplatz für Medizin bekommen und musste diesbezüglich leider aus Kiel wegziehen, somit hat aber ihre Schwester Martha den Hula-Hoop-Fit-Kurs am Mittwoch von 1920 Uhr im Vereinsheim übernommen. Dieser Kurs ist begrenzt auf 8 Teilnehmerinnen wegen des Platzes zum „Hulern“. Er wird weiterhin begeistert angenommen. Am Mittwoch findet der ehemalige Rundum-Fit-Kurs nun noch mit FITNESS/GYMNASTIK

RkJQdWJsaXNoZXIy MTczNTM1