KTB-Infoheft

77 Bei den Jungs gab es am Nachmittag keine neuen Gesichter. Emil, Enno, Joshi und Jakob starteten erneut hochmotiviert in den Nachmittag. Wieder machte Emil den Anfang, Über 60mH konnte er in 10,11s die Bronzemedaille erringen. Beim zeitgleich stattfindenden Kugelwettbewerb stieß er die 4kg Kugel auf eine neue Bestweite von 10,64m und wurde damit Vizelandesmeister. In der M15 waren die Voraussetzungen durchaus unterschiedlich. Während die bereits erfahrenen Hürdenläufer Enno und Joshi eine neue Bestzeit anpeilten, ging es für Jakob, der in Bredstedt Anfang Januar an der zweiten Hürde ausgeschieden war, erst einmal darum, ins Ziel zu kommen. Dies gelang ihm dann auch auf etwas kuriose Weise mit einer Vollbremsung an der letzten Hürde und einem anschließenden beidbeinigen Sprung aus dem Stand über diese. Dies sollte ihm jedoch die Sicherheit geben, in Zukunft alle Hürden bewältigen zu können. Er freute sich darüber, zumindest jetzt eine Hürdenzeit (13,75s) zu haben. Bei Joshi lief es leider nicht so gut. Er stürzte an der zweiten Hürde und dies verhinderte leider eine neue Bestzeit. Er wurde in 11,37s Vierter. Enno schaffte es in neuer Bestzeit von 10,12s auf Platz drei und freute sich erneut über eine Medaille. Jakob glänzte im Anschluss im Kugelstoßen. Auch wenn ihm diesmal kein Stoß über 11m gelang, wurde er mit einer guten Serie und am Ende 10,55m souverän Landes-meister. Aufgrund von Joshis Sturz über die Hürden musste er für die 300m leider passen und so vertrat Enno allein die Farben des KTB über 300m. Nachdem die Athleten die Bahnen verlassen durften lag er ein gutes Stück hinter Marvin Laatsch vom TSV Heiligenhafen. Bis zur Kurve kämpfte er sich jedoch heran und auf der Zielgeraden zeigte er seinen unbedingten Siegeswillen und lief in 40,74s zum Landesmeistertitel.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTczNTM1